Aktuell

Ziehen im Hoden – Ursachen und Behandlung

Ein kräftiges Ziehen im Hoden kann bis hin zu heftigen Schmerzen akute Ausmaße annehmen. Die Ursache für Probleme mit den Hoden lassen sich auf verschiedene Erkrankungen und Verletzungen zurückführen. Zumeist es von einem Druckgefühl, von einem Stechen oder Ziehen die Rede. Der empfundene Schmerz kann bis hin auf die gesamte Leistenregion ausstrahlen. Wir gehen im folgenden Beitrag diesen Schmerzen und dem Ziehen im Hoden nach.

Hoden und Geschlechtsorgane Urheber: mrgarry / 123RF

Hoden und Geschlechtsorgane Urheber: mrgarry / 123RF

 Ziehen im Hoden und seine Ursachen

Eine Umfrage unter Urologen hat ergeben, dass jeder zweite Mann in seinem Leben schon einmal mit Hodenschmerzen zu kämpfen hatte. In diesem Zusammenhang war eine deutliche Varianz im Hinblick auf die Stärke und die Dauer festzustellen. Schlussendlich können Sie jedoch nicht auf Grundlage von Schmerzen einen konkreten Rückschluss auf eine spezifische Erkrankung leisten. So können zum Beispiel auch Organe rund um den Genitalbereich für die Schmerzen und das Ziehen in den Hoden verantwortlich sein.

In den meisten Fällen führen vor allen Dingen Sportunfälle zu akuten Verletzungen im Genitalbereich. Hier reicht die Bandbreite vom einfachen Tritt in den Unterleib bis hin zur dauerhaften Belastungen des Genitalbereichs. In diesem Zusammenhang ist laut statistischer Erhebungen vor allen Dingen das Inlineskating negativ aufgefallen. Hier ist mit einem erhöhten Aufkommen von Verletzungen insbesondere im Genitalbereich zu rechnen.

 

Ziehen im Hoden beim Sex

Eine andere Ursache kann der Hodenschmerz im Hinblick auf den Sexualverkehr haben. So berichten einige Betroffene von ausstrahlenden Schmerzen bei der Erektion oder bei dem Orgasmus. Beim so genannten trockenen Orgasmus ist eine nicht erfolgte Ausschüttung von Hormonen die Ursache von krampfartigen Schmerzen, die vorwiegend im Hodensack vorkommen. Doch bedürfen diese Schmerzen und Symptome zumeist keiner medizinischen Behandlung, da sie binnen weniger Sekunden abklingen.

Hodenprellung und ihre Folgen

Liegt eine Hodenprellung nach äußeren Einwirkungen vor, können Sie davon ausgehen, dass sich die Schmerzen und das Ziehen am Hoden über einen längeren Zeitraum hinweg hinziehen werden. Im Falle eines Hämatoms erfolgt kommt es zu einer fast bläulich bis grünlichen Verfärbung der Hodenregion. Darüber hinaus kann es zu einem Bluterguss und einer Ansammlung von Flüssigkeit kommen, die sich in Form eines tastbaren Knotens direkt am Boden bemerkbar macht.

Hodenentzündung durch Bakterien und Viren

Eine nichtakute Ursache der Hodenschmerzen ist vor allen Dingen die Entzündung. Die Hauptverursacher für eine Entzündung der Hodensäcke sind Bakterien und Viren. Diese können sogar zu einer Rötung des Hodens führen und einen Temperaturanstieg bedingen. Sie spüren eingangs ein leichtes Ziehen im Hoden, das aber schnell wieder abklingt. Dieses Ziehen nimmt im Zuge des Krankheitsverlaufs zu. Darüber hinaus kann es zu Begleiterscheinungen, wie Beschwerden beim Wasserlassen oder Fieber, kommen. In diesem Fall ist einzig und allein die Untersuchungen und Anamnese durch einen Facharzt der richtige Schritt. Dieser wird durch einen Sichtbefund oder Tastbefund sowie über eine Untersuchung per Ultraschall eine gesicherte Diagnose stellen. Es kann auch sein, dass Sie eine Probe Ihres Ejakulats im Labor untersuchen lassen, um die Viren oder Bakterien zu identifizieren.

Es ist also keinesfalls sinnvoll, bei einem leichten Ziehen im Hoden direkt in Panik zu verfallen, denn es muss keine ernsthafte Erkrankung, wie zum Beispiel Hodenkrebs vorliegen. Dieser macht sich zuerst in einer schmerzlosen Aschwellung im Bereich der Hoden bemerkbar. Außerdem kommt es in diesem Fall zu einer Ansammlung von Flüssigkeit um den Hoden herum, diese wird als Hydrozele bezeichnet.

 

Fazit

Verspüren Sie ein kräftiges Ziehen im Bereich der Hoden und im Genitalbereich, sollten Sie die Ursache mit einem Arzt abklären, wenn die Schmerzen über einen längeren Zeitraum anhalten oder sogar zunehmen. In der Praxis erfolgt eine gründliche Untersuchung der Hoden und im Bedarfsfall auch eine Ultraschalluntersuchung, um zu einem tatsächlichen Befund zu kommen. Kommt es zu einem Ziehen im Hoden nach einer Ruptur oder einer Verletzung beim Sport, können diese Schmerzen binnen weniger Tage wieder abklingen.

 

weiterführende Information

http://www.krebsgesellschaft.de/onko-internetportal/basis-informationen-krebs/krebsarten/andere-krebsarten/hodenkrebs/frueherkennung.html

To Top