gesundheit
Was passiert wenn du nicht mehr rauchst? Copyright: monstArrr bigstockphoto

Was passiert wenn du nicht mehr rauchst

Wer regelmäßig zum Glimmstängel greift, setzt sich einem enormen Risiko aus. Das dürfte den Meisten Raucher nicht fremd sein, da jahrelanges Rauchen die Ausbildung von schwerwiegenden Lungenerkrankungen begünstigt.

Dennoch qualmen viele Raucher jahrelang, ohne sich Gedanken über die Gesundheit zu machen. Der Körper gewöhnt sich an den regelmäßigen Nikotingenuss und stellt sich darauf ein. Es ist wirklich erstaunlich zu sehen, welche Veränderungen sich ergeben, wenn du nicht mehr rauchst. Wir wollen diese fundamentalen Veränderungen unter die Lupe nehmen.

Die ersten Veränderungen innerhalb der nächsten 24 Stunden

Wenn du allein 20 Minuten auf eine Zigarette verzichtest, kommt dein Puls im Normalbereich an. Blutdruck und Puls nähern sich der gesunden Norm, die unser Körper braucht.

Auch die Durchblutung verbessert sich langsam. Gerade bei intensiven Rauchern und Suchtrauchen stellt sich nach diesem Zeitraum ein intensiveres Verlangen nach Nikotin ein, was den ersten Entzugserscheinungen gleichkommt. Dazu gesellen sich Schlaflosigkeit, Ruhelosigkeit, Frustration und besonders hoher Appetit. Schon nach 12 Stunden haben sich die Kohlenmonoxid Werte im Körper deutlich verbessert und die Sauerstoffwerte steigen im Blut an.

 

2 Tage ohne Zigarette: Halbiertes Risiko für Herzinfarkte

Hast du einen Tag auf eine Zigarette verzichtet, kannst du das Herzinfarktrisiko drastisch nach unten setzen. Wissenschaftliche Studien haben herausgefunden: Wer mit dem Rauchen aufhört, verringert die Gefahr, an einem Herzinfarkt zu erkranken um 70 %.

2 Tage ohne Zigaretten und deine Nervenenden beginnen damit zurückzuwachsen. Du beginnst, viel intensiver zu riechen und zu schmecken und erkennst Nuancen, die du bislang noch nicht wahrgenommen hast. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis!

Nichtraucher in 120 Minuten: So kommen Sie von den...
Nichtraucher in 120 Minuten: So kommen Sie von den Zigaretten los
11,00 EUR
 
 
Stand der Daten: 19. Oktober 2018 20:06
Endlich Nichtraucher - für Frauen: Der einfache Weg, mit...
Endlich Nichtraucher - für Frauen: Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen
7,77 EUR
 
 
Stand der Daten: 19. Oktober 2018 20:06
Ich rauche gern ... und hör jetzt auf: Nichtraucher in...
Ich rauche gern ... und hör jetzt auf: Nichtraucher in 30 Tagen
8,99 EUR
 
 
Stand der Daten: 19. Oktober 2018 20:06

 

3 Tage ohne Zigarette: Nikotin fast vollständig abgebaut

Herzlichen Glückwunsch, du hast 3 Tage lang nicht geraucht. Der Körper hat das Nikotin aus dem Organismus verbannt und abgebaut. Das mag wohl ein Grund sein, warum du nach 3 Tagen eigentlich unter den stärksten Entzugserscheinungen leidest. Je nachdem, wie stark du geraucht hast, steigt das Reizlevel und du leidest unter Übelkeit und Kopfschmerzen. Halte dir immer vor Augen, wie weit du bisher gekommen bist und dass diese Entzugserscheinungen nur eine temporäre Begleiterscheinung auf dem Weg zu einem gesünderen Leben sind.

Nach 2 Wochen: Verbesserung der Lungenfunktion und Leistungen

Du hast bereits einen großen Schritt gemacht, wenn du 2-3 Wochen auf Zigaretten verzichtest. Dein Körper setzt eine Menge regenerativer Prozesse in Gang, die eigentlich in deiner Gesundheit und im Wohlbefinden bereits Wirkung zeigen sollten. Die Lungenfunktionen und der Kreislauf verbessern sich.

Gerade wenn du Sport treibst, werden sich deine Leistungen nach 2 Wochen ohne Zigarette spürbar verbessern. Gute Nachrichten für alle Starkraucher, den Großteil der Entzugserscheinungen hast du zu diesem Zeitpunkt überstanden. Nun wartet die Hürde der psychischen Entzugserscheinungen auf dich: NEIN zu sagen, wenn in der Gruppe Freunde und Bekannte zur Kippe greifen.

Regeneration der Lungenfunktion setzt ein

Egal, wie lange du geraucht hast, nach einem Monat fängt deine Lunge damit an, sich zu reparieren. Wir haben ein echtes Wunderorgan, das sich eigentlich wieder vollständig regenerieren kann. Parallel dazu sinkt das Risiko an einer Infektion zu erkranken und du solltest weder an Kurzatmigkeit noch an Reizhusten leiden. Selbst der stärkste Raucher hat nach ca. sieben Monaten ohne Nikotin die letzten Entzugserscheinungen abgelegt.

Glückwunsch: Ein Jahr ohne Tabak leben

Lasst uns gemeinsam die Gläser heben: Du hast es geschafft, ein Jahr lang ohne Zigarette zu leben. Das ist ein großer Schritt für deine Gesundheit, die du nach diesem Jahr um 50 % nach verbessert hast. Tatsächlich erleiden Raucher doppelt so häufig einen Herzinfarkt als Nichtraucher. Du fühlst dich fitter, freier und gesünder. Dieses Lebensgefühl kann nicht eine einzige Zigarette ersetzen.

Was passiert nach 5-10 Jahren ohne Zigarette?

Nach 5 Jahren ohne Nikotin verschwinden die Gefahren, die Tabak in den Blutgefäßen angerichtet hat. Durch die Verbrennung von Tabak steigt die Gefahr für jeden einzelnen, einen Schlaganfall zu erleiden. Es spielt keine Rolle, wie viel du vorher geraucht hast. Nach 5-15 Jahren ohne Zigarette hast du dasselbe Risiko an einem Schlaganfall zu erkranken, wie Menschen, die in ihrem Leben noch nie eine Zigarette angefasst haben. Da lohnt es sich, selbst im Alter mit dem Rauchen aufzuhören.

Nicht zu vernachlässigen sind die Gefahren in Bezug auf Krebsvarianten, denen Raucher viel stärker ausgesetzt sind als Nichtraucher. Oder hätten Sie vielleicht gewusst, dass 90 % der Todesfälle weltweit auf Lungenkrebs zurückgehen? Wer 10 Jahre nicht zur Zigarette gegriffen hat, senkt sein Risiko um die Hälfte an Krebs zu erkranken. Das wirkt sich positiv auf die anderen Organe aus.

Wie Rauchen unser Leben verändert

Gerade das intensive Gefühl für mehr Geschmäcker und Gerüche im Leben ist entscheidend. So bekommen viele Starkraucher gar nicht mehr mit, dass ihr ganzes Leben nur noch nach Zigarettenqualm gerochen hat.

Sie verlieren einen Großteil ihrer Sinne, wenn sie tagtäglich durch Tabak vernebelt werden. Selbst im Alter solltest du aufhören zu rauchen und deinem Körper eine Chance geben, sich gesunder und fitter zu fühlen. Wer würde sich freiwillig, tagtäglich einem anderen Gift aussetzen?