Knirschen im Knie beim Treppensteigen?

16709

Knirschen im Knie – Ursachen und Tipps

Sind beim Treppensteigen und Hinknien ein kräftiges Knirschen zu hören, sollten Sie diese Geräusche nicht auf die leichte Schulter nehmen. Doch müssen wir beim geringsten Knirschen im Knie eigentlich schon zum Arzt? Wann handelt es sich um eine ernsthafte Erkrankung? Wir haben einen Knieexperten befragt, um konkrete Antworten zu finden.

Knacken versus Knirschen im Knie

Knie gebeugt
Knacken im Knie? Urheber: maridav / 123RF

Der Knieexperte Dr. Jürgen Walpert definiert das Knirschen im Knie folgendermaßen: „Das Knacken im Kniegelenk kommt vom Kniestreckapparat … Wenn die Kniescheibe im Zuge des Streck- und Beugevorgangs in ihrer Gleitrinne verrutscht.“

Im Grunde genommen ist unsere Oberschenkelmuskulatur eigentlich stark genug, um eine Stabilität der Kniescheibe zu garantieren. So spricht der Experte bei den meisten Patienten von kurzfristig gestörten Bewegungsabläufen, die wiederum spontanes Knacken auslösen. Sie müssen sich also keine Gedanken machen, wenn Sie diese Geräusche zum ersten Mal wahrnehmen. Ein einmaliges Knirschen im Knie löst noch nicht eine Abnutzung der Gleitlager der Kniescheibe aus.

 

Gefährliches Knirschen im Knie

Geht das Knirschen im Knie jedoch mit Schmerzen einher, spricht der Facharzt von andersartigen Ursachen, denen Sie nachgehen sollten. Gerade bei jungen Frauen tritt dieses Symptom äußerst häufig auf. Sie sind zum Teil weniger oder schlechter trainiert als Männer. Darüber hinaus kann selbst der Hormonhaushalt einer Frau diese Geräusche im Knie verursachen. Haben Sie eine starke Oberschenkelmuskulatur? Dann werden Sie mit diesem Phänomen wohl niemals zu tun haben. Darüber hinaus kann es zu einem Knacken im Knie kommen, wenn eine harmlose Fehlstellung der Beine vorliegt, zum Beispiel im Fall von extremen O-Beinen und X Beinen.

So erkennen Sie eine ernsthafte Erkrankung

Einige Patienten berichten nach einer Knieoperation, dass Sie womöglich eine Art Knacken im Knie verspüren. Doch bedenken Sie, dass ein Knacken noch nichts mit einem Knirschen zu tun hat. Es kann sich auch nicht aus diesem Geräusch heraus entwickeln. So hat das Knacken eine ganz andere Bedeutung. Ein Knirschen im Knie ist in der Regel immer krankhaft. So sollten Sie es nicht verpassen, die Ursachen von einem Facharzt abklären zu lassen. Der Facharzt gibt uns den folgenden Ratschlag:

  1. Nehmen Sie sich einen Stuhl.
  2. Setzen Sie sich auf den Stuhl und
  3. legen Sie eine Hand auf das betreffende Knie.
  4. Beginnen Sie damit, Ihre Gelenke aktiv zu strecken und zu beugen.
  5. Geht mit dem Knirschen nun ein reibendes Gefühl in der Kniescheibe einher,
  6. sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

 

Fazit: Wann droht eine Operation?

Keine Angst: Nicht immer folgt auf ein Knirschen unweigerlich eine Operation. Gerade im Anfangsstadium ist es möglich, durch gezielten Muskelaufbau und orthopädische Schuheinlagen, diesem Knirschen entgegenzuwirken. Sie werden darüber Ihren gesamten Bewegungsablauf verbessern, so die Orthopäden. Plagen Sie sich jedoch über viele Jahre mit Knieproblemen herum, sollten Sie sich schon jetzt mit dem Gedanken anfreunden, das kaum ein Weg an einer Operation bzw. an einem operativen Eingriff vorbeiführt.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen: 5,00 Punkte, von möglichen 5)