Salmonellen Diagnose

Nach der Infektion mit Salmonellen und den auftretenden Symptomen sollten Sie Ihren Arzt zur fachlichen Diagnose aufsuchen. Salmonellose ist eine meldepflichtige Krankheit. Ihr Arzt wird mit den aufgeführten Diagnosemaßnahmen die Erreger nachweisen. Informieren Sie sich zu den Diagnose Möglichkeiten bei einerSalmonellen Infektion.

Salmonellen Arzt Labor

 

Sind das Salmonellen?

Durchfall und Übelkeit Erkrankungen treffen jeden Deutschen ein bis zweimal im Jahr, meist beginnt es mit einem plötzlichen Übelkeitsgefühl, man fühlt sich matt und krank, der Bauch fängt an zu stechen und an Essen darf man garnicht denken.

Von einer auf die andere Minute wird aus der Übelkeit ein unüberwindbarer Brechreiz, meist hört das Erbrechen erst auf wenn kein Mageninhalt mehr da ist. Man würgt und spuckt. Besonders schlimm wenn dann noch gleichzeitig Durchfall eintritt.

Salmonellen werden durch den bakteriellen Nachweis im Stuhl oder Erbrochen oder Entzündungsparameter in der Blutprobe nachgewiesen.

„Was schlechtes gegessen“ das sind oft die ersten Gedanken – und niemand ist in der Situation in der Lage zu differenzieren ob es sich dabei um eine Viren- oder Bakterien Infektion handelt.
Es gibt einige Erreger die Durchfall und Erbrechen auslösen, das sind neben den bekannten Norovirus und Rotavirus Erregern oft auch Coli Bakterien und Salmonellen. Welcher Erreger es aber wirklich ist kann nur eine labortechnische Untersuchung abklären.

Was tut Ihr Arzt?

Wenn Sie aufgrund eines Salmonellenverdachtes Ihren Arzt aufsuchen wird dieser Ihre Kranken-geschichte aufnehmen und Sie auffordern eine Blutprobe sowie eine Stuhlprobe abzugeben.

Salmonellen Diagnose

Es lässt sich bei einer durch Salmonellen verursachten Salmonellose oft schon in der Krankengeschichte erkennen das es sich um Lebensmittelvrgiftung handelt. Das kann der Verzehr von Eis im Urlaub, rohen Eierprodukten wie Tiramisu oder verdorbenes Hackfleisch sein.

Meist erkranken auch mehrere Personen, da die verseuchten Lebensmittel nicht allein verzehrt wurden, sondern in einer gemeinsamen Mahlzeit. Die sichere Diagnose der Salmonellose wird durch den Nachweis des Infektions-Erregers gestellt. Ihr Arzt wird dazu eine labortechnische Untersuchung Ihres Stuhls oder eine Probe von Erbrochenem anordnen. Meist wird Ihr Arzt auch versuchen das verdorbene Lebensmittel zu lokalisieren und eine Probe zu bekommen. Bei fiebrigen Verläufen kann es sich um einen ernstere Salmonellen Typhus und Paratyphus handeln, dabei wird ein Nachweis über eine Blutprobe gesichert.

Untersuchungsmethoden

• Bakteriennachweis Stuhl- und Blutuntersuchung
• Untersuchung von Erbrochenen
• Entzündungsnachweis durch Blutuntersuchung
Jeder Verdacht auf Salmonella enteritidis, Typhus oder Paratyphus muss dem Gesundheitsamt
gemeldet werden; genauso meldepflichtig sind die Erkrankung und der Tod durch die Salmonellen

Letzte Aktualisierung am

Literatur:

  • Wolfgang Piper: Innere Medizin. 2. Auflage. Stuttgart 2012: Springer-Verlag.
  • Gerd Herold: Innere Medizin. Köln 2016: G. Herold Verlag
  • Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2009
  • Robert Koch-Institut: RKI-Ratgeber für Ärzte
  • Deutsches Ärzteblatt, Studien und aktuelle Nachrichten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten.