Norovirus

Der Norovirus ist eine hochinfektiöse Viren Erkrankung bei deren Durchfall- Erbrechen Symptomen es zu gefährlichen Austrocknungen kommen kann. Noroviren gelangen durch den Magen in den Darm und schädigen die Mikrovilli des Dünndarms wobei es zu den charakteristischen Symptomen wie wässrige Diarrhö (Durchfall) und Erbrechen kommt. Noroviren sind sehr umweltresistent und verursachen in epedemieartige Ausbrüche.

norovirus

Norovirus bei Kindern und Ewachsenen

Seit dem Anstieg in den letzten Jahren kommt es zu mehreren Hundertausend Norovirus Fällen in Deutschland.

Die Norovirus-Gastroenteritis ist die häufigste Durchfall Ursache und meldepflichtig. Seit 2011 werden nur noch die labor- nachgewiesenen Fälle registriert, was die Dunkelziffer der Fälle

Noroviren sind weltweit verbreitet winzige virale Erreger die nur unter dem nur Elektronenmikroskop sichtbar sind. Noroviren können sich an alle Umweltfaktoren anpassen und lösen in den Herbst, Winter und Frühjahrsmonaten zahlreiche Ausbrüche aus. Die Ausbrüche können epedemieartig verlaufen, so das es immer wieder zu Quarantäne Situationen in Krankenhäusern und Altenheimen kommt. In den letzten Jahren sind die Fälle an Norovirus Erkrankungen stark gestiegen und treten ganzjährig auf. Experten wissen das Noroviren etwa alle 2-3 Jahre eine Anpassung durchlaufen und sich mit gestärkten Subtypen oder Unterarten in Ihrer Umwelt verbreiten.

Für gesunde Erwachsene ist die Infektion nicht gefährlich.

Noroviren Übertragung

Noroviren übertragen sich durch Kontakt- oder Schmierinfektion von Mensch zu Mensch oder durch das berühren kontaminierter Gegenstände. Noroviren können mehrere Tage in der Außenwelt überleben und sind hoch infektiös. Die Übertragung von Mensch zu Mensch findet meist über die Hände statt. Es sind auch Übertragungen durch verunreinigtes Wasser möglich. Nach der Infektion mit Noroviren setzten nach einer inkubationszeit von 8 Stunden bis zu 2 Tagen die charakteristischen Symptome ein. Das Erbrechen und der Durchfall klingen nach etwa 2-4 Tagen wieder ab.

Norovirus Ansteckungsdauer

Erwachsene sind während der gesamten symptomatischen Phase und bis zu 48 Stunden nach Abklingen der Symptome Ausscheider der Noroviren und damit hochansteckend.

Bei Kindern können bis zu 2 Monaten nach Abklingen der Norovirus Symptome noch Noroviren ausgeschieden werden und somit andere Menschen angesteckt werden.

Norovirus Symptome

  • explosionsartiges Erbrechen bis zu 20 mal pro Tag
  • wasserartiger Durchfall
  • Übelkeit und Krankheitsgefühl
  • Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe
  • abwechselnde Schweißausbrüche und Frösteln
  • seltener Fieber

Norovirus Behandlung

Eine virale Behandlungsmethode gegen Noroviren gibt es zur Zeit nicht, somit wird die Norovirus Infektion symptomatisch behandelt. Das heißt an erster Stelle gilt es den Flüssigkeitsverlust auszugleichen und Elektrolyte zuzuführen.

Betroffene müssen schnellstens isoliert werden.

Überblick

  • hochinfektiöse umweltresistente Erreger
  • Kinder und Vorerkrankte können komplikationen durch Flüssigkeitsverlust haben
  • Betroffene Personen isolieren
  • Flüssigkeitsverlust ausgleichen
  • kleinere kinder dem Arzt vorstellen

 

Letzte Aktualisierung am

Literatur:

  • Wolfgang Piper: Innere Medizin. 2. Auflage. Stuttgart 2012: Springer-Verlag.
  • Gerd Herold: Innere Medizin. Köln 2016: G. Herold Verlag
  • Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2009
  • Robert Koch-Institut: RKI-Ratgeber für Ärzte
  • Deutsches Ärzteblatt, Studien und aktuelle Nachrichten
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten.