Schmerzen in der Kniekehle nach dem Sitzen

Aufstehen und Schmerzen in der Kniekehle?

Die Ursachen für die Schmerzen in der Kniekehle nach dem Sitzen können vielfältig sein. Verletzungen, Erkrankungen oder Zerrungen führen zu unangenehmen Begleiterscheinungen, die unseren ganzen Tag vereinnahmen. Auf jeden Fall macht es Sinn, das Knie, die Kniebänder und den Meniskus untersuchen zu lassen, um weitere Folgeschädigungen zu vermeiden.

 

Schmerzen Kniekehle nach dem Sitzen beim Aufstehen?
Schmerzen Kniekehle nach dem Sitzen? Copyright: Yastremska, bigstockphoto

 

Die Kniekehle – eine komplexe Körperregion

Beschäftigen wir uns eingehender mit der Kniekehle, treffen wir auf eine anatomisch sehr komplexe Region unseres Körpers. Dieser Bereich setzt sich aus Muskeln, Nerven, Gefäßen und Sehnen zusammen. Ebenso vielschichtig stellen sich auch die Ursachen für Schmerzen in der Kniekehle nach dem Sitzen dar.

Oftmals ist davon auszugehen, dass im Ruhezustand und im Sitzen eine schmerzhafte Belastung wohl tiefergehende Ursachen hat. Im Gegensatz zur Ruheposition können bestimmte Bewegungen im aktiven Modus der Auslöser sein, wenn zum Beispiel die Beschwerde nur beim Laufen oder beim Gehen auftreten. Ausgehend von dieser Erkenntnis nimmt der Schweregrad der Schädigung zu, je deutlicher die Schmerzen im Ruhezustand auftreten.

Wie Sie den Schmerzen in der Kniekehle auf den Grund kommen?

Einen ersten Aufschluss erhalten wir, wenn wir die Schmerzen konkret lokalisieren. Treten diese Beschwerden vor allen Dingen im unteren Bereich der Kniekehle auf und verlaufen zu den Waden hin, ist zum Beispiel von Sehnenreizungen und Sehnenzerrungen auszugehen. Wo die Muskeln am Knochen befestigt sind, können zumeist auch die Sehnen betroffen sein.

Gerade nach einem intensiveren Training kann es zu einer Reizung der Sehnen kommen, die ein unangenehmes Ziehen nach sich zieht. Wir haben es hier mit einer doch recht ungefährlichen Belastung zu tun, die durch Ruhe oder durch ein schonendes Training schnell abklingt. Ungünstigerweise kann es hier zu einem intensiveren Schmerz kommen, wenn eine Überdehnung der Sehne vorliegt. So lassen sich die Schmerzen reproduzieren, wenn Sie mit den Fingerspitzen den Boden berühren oder versuchen, das Knie durchzustrecken. Bei sehr starken Belastungen und Schmerzen ist von diesem Selbstversuch abzuraten.

 

Wer sich vor dem Sport nicht ausreichend dehnt, erhöht das Risiko einer Überdehnung. Bei leichten Überdehnungen dürften die Beschwerden nach ein paar Tagen wieder abklingen. Sie sollten sich vor jeder Form von Bewegung und Sport auf jeden Fall gründlich warm machen und den gesamten Organismus auf die eintreffende Belastung vorbereiten.

 

Wenn Schmerzen in der Kniekehle nach dem Sitzen schwere Ursachen haben

Schwere Ursachen liegen vor allen Dingen im Bereich der Arthrose vor. Diese Krankheit bezieht sich auf eine jahrelange Abnutzung des Kniegelenks, was ein Grund ist, warum gerade ältere Menschen an Arthrose leiden. Wenn über viele Jahre hinweg das Kniegelenk enormen Belastungen ausgesetzt ist, können sich die Gelenksflächen weiter abnutzen. Das ist vor allen Dingen bei Leistungssportlern und bei Menschen mit einem sehr hohen Übergewicht der Fall.

Kommt es zum ersten Mal zu Schmerzen in der Kniekehle beim Laufen, Gehen und beim Sitzen, sind dies die ersten Symptome einer einsetzenden Arthrose. Jedoch kann nur ein Arzt eine folgerichtige Diagnose nach einer Untersuchung, einem Röntgenbild, dem MRT und dem CT machen. Erfahrene Ärzte brauchen zumeist nicht mal ein CT. Sie erkennen bereits auf dem Röntgenbild die einsetzende Arthrose.

 

Behandlung der Schmerzen in der Kniekehle

Kommt es zu einem intensiven und chronischen Schmerz, der auch nach ein paar Tagen nicht nachlässt und den gesamten Bewegungsapparat einschränkt, sollten Sie unbedingt zu einem Arzt gehen. Eine Überdehnung, eine Zerrung, eine Prellung oder eine Infektion kann sich bis zur Kniescheibe hin ausbreiten und zu diesen unangenehmen Beschwerden der Kniekehle führen. Selbst Beeinträchtigungen und Sportverletzungen werden oftmals viel zu spät erkannt.

In jedem Fall können Sie die Schmerzen lindern, indem sie das Knie schonen und kühlen. Das trifft aber nur auf akute Ursachen einer Sportverletzung zu. Die Ärzte verschreiben in diesen Fällen Paracetamol oder Ibuprofen. Bekommen Sie die Schmerzen überhaupt nicht in den Griff, geht es dann über den Hausarzt zum Orthopäden, um den eigentlichen Ursachen auf den Grund zu gehen. Nun ist es an der Zeit, das Innenleben der Knie genauer zu untersuchen, um mögliche chronische Erkrankungen auszuschließen oder genauestens zu lokalisieren.

 

Vorsicht: Anzeichen von Thrombose

Eine äußerst gefährliche Ursache von Schmerzen im Knie ist die Thrombose, nach ausgedehntem und längerem Sitzen. Das ist eine Erkrankung, die auch bei älteren und jüngeren Patienten auftreten kann. Sie sollten bei einem intensiven Ziehen, das bis in die Wade reicht, unbedingt einen Arzt aufsuchen, um sich behandeln zu lassen. Schließlich kann eine Thrombose schlimmstenfalls in einem Embolus der Lunge oder dem Hirn enden.

Wer sich über Tage mit den Schmerzen in der Kniekehle herumschlägt und im Sitzen nicht frei von Beschwerden ist, sollte sich einem Arzt vorstellen. Oftmals lassen sich die eigentlichen Ursachen durch eine folgerichtige Behandlung schnellstmöglich in den Griff bekommen und folgerichtig behandeln. Nur so können Sie zukünftig beschwerdefrei leben und schwerwiegende Ursachen auf Dauer ausschalten.

Letzte Aktualisierung am

weitere Quellen und Literatur:

  • Willibald Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch. 266. Auflage. Berlin 2014: Walter de Gruyter-Verlag. Onlineversion abgerufen
  • Gerd Herold: Innere Medizin. Köln 2016: G. Herold Verlag
  • Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2009
  • Robert Koch-Institut: RKI-Ratgeber für Ärzte

Medizinischer Hinweis:

Unsere Informationen dürfen nicht als Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder zur Eigenbehandlung genutzt werden. Bei Beschwerden und Fragen konsultieren Sie bitte immer Ihren Arzt.
Ilona Klavon, Medizinische Fachangestellte (MFA)
Ilona Klavon ist Medizinredakteurin und begleitete als Elternberaterin junge Familien. Für unsere Webseite schreibt sie Fachtexte rund um Gesundheit, Familienalltag, Ernährung, Schwangerschaft und Geburt. Durch ihre Erfahrung in den Themen kann Sie für unsere Leser Gesundheitsnachrichten und viele verschiedene Gesundheitsthemen verständlich näherbringen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen: 5,00 Punkte, von möglichen 5)