Säure Basen Werte im Urin

1043

Aktualisierung am

Säurebelastung im Körper 

Für die Gesundheit des Menschen sind die richtigen Säure Basen Werte im Urin besonders bedeutsam. Dabei reicht die pH-Skala von den Werten 0 bis 14. Säure Basen Werte im Urin von 7 gelten als neutral. Sämtliche Werte, welche sich unter 7 befinden, sind saurer Natur. Die Werte über 7 sind basischen Ursprungs. Zur Gesunderhaltung des Körpers müssen auf jeden Fall die Säure Basen Werte reguliert werden.

Röhrchen mit messstäbchen
Säure Base Wert toeytoey / 123RF.com

Was wird unter den Säure Basen Werten im Urin verstanden?

Der pH-Wert im Urin gilt als Messwert für die saure respektive basische Reaktion von Stoffen. Bekanntlich besteht der Körper des Menschen zu 70 Prozent aus Wasser. So laufen alle Reaktionen des menschlichen Stoffwechsels in einem flüssigen Milieu ab. Ausgedrückt wird die Säurestärke durch die Anzahl der Ionen, welche in dieser Lösung abgegeben werden. Die Säure Basen Werte des Urins dienen also als Messwert für die Höhe der Konzentration dieser Ionen.

In unterschiedlichen Bereichen des menschlichen Körpers werden verschiedene Säure-Grade gemessen.

So befindet sich das Sekret der Bauchspeicheldrüse mit einem Wert von 8,0 im basischen Bereich. Benötigt wird dieses Sekret für die Neutralisierung der Magensäure. Somit können die Nährstoffe der aufgenommenen Nahrung im Dünndarm aufgenommen werden. Mit 8,0 respektive zum Teil auch darüber liegt der Darm im basischen Bereich der Säure Basen Werte des Urins. Mit dieser Höhe kann sich der Darm einer Verdauungsstörung, die durch Gärungsprozesse verursacht wurde, durch Durchfälle entledigen.

Das Blut weist pH-Werte zwischen 7,35 und 7,45 auf, welche basischer Natur sind. Als leicht basisch werden die Sekrete der Gallenblase und Leber mit einem pH von 7,1 angesehen.

Speichel hingegen verfügt über Säure Basen Werte im schwachen basischen bis neutralen Bereich. Diese liegen zwischen 7,1 und 7,0. Liegt eine schwere Übersäuerung vor, kann der Speichel schnell in den sauren Bereich kommen, was zu einer Schädigung der Zähne führt.

Das Bindegewebe des Menschen hingegen ist ein wenig saurer. Hier werden Basen Säure Werte im Urin von 7,08 bis 7,29 gemessen. Auch die Zellen von Organen und die Muskeln liegen mit einem pH von 6,9 eher im sauren Bereich. Grund hierfür ist, dass den kompletten Tag über Energie in den Körperzellen produziert wird. Im Laufe der Verarbeitung und schließlich des Verbrennvorgangs der Nährstoffe entwickelt sich Säure. Die Zellen müssen jedoch stets entsäuert werden. Sinken die Werte des Herzmuskels auf 6,2 ab, ist mit einem Herzstillstand zu rechnen.

Der menschliche Harn liegt mit 4,8 bis 8,0 eindeutig zwischen den sauren und basischen Werten. Die Säure ergibt hier durchaus einen Sinn, da sie im Urin aus dem Organismus ausgeschieden wird.

Am sauersten ist der Magensaft, dieser weist Säure Basen Werte im Urin von 1,2 bis 3,0 auf. Die Magensäure übernimmt im Organismus des Menschen folgende Funktionen:

  • Abtötung von Krankheitserregern
  • Verdauung von Eiweiß

Die Messung der Säure Basen Werte im Urin

Im Großen und Ganzen werden die Säure Basen Werte im Urin gemessen. Hierzu findet ein pH-Messstreifen Verwendung. Jegliche Messung ist allerdings nur eine Aufnahme der tatsächlichen Werte in dem aktuellen Augenblick. Mithilfe dieser Messung kann ausschließlich darauf geschlossen werden, wie viel saurer Inhalt sich beim letzten Wasserlassen im Körper befand.

Die Säure Basen Werte im Urin unterliegen täglichen Schwankungen. Bedingt durch den Nachtschlaf – eine Zeit, in der normalerweise keine Nahrung aufgenommen wird – befindet sich morgens der pH zwischen 5,0 bis 6,0 und ist somit leicht sauer. Außerdem trägt die aufgenommene Nahrung maßgeblich zur Beeinflussung der Säure Basen Werte im Urin bei. Nachweislich führt eine Ernährung vegetarischen Ursprungs zu basischen und eine fleischhaltige Ernährung zu sauren Werten.

Zusammenfassung

Die Säure Basen Werte im Urin zeigen an, über welche Höhe in den einzelnen Bereichen des menschlichen Körpers die pH-Werte verfügen. Verschiedene Areale des Organismus müssen eher basisch, dahingegen andere Bereiche eher sauer sein, um gut funktionieren zu können. Die Messung der Säure Basen Werte im Urin ist bislang recht umstritten, da hier immer nur eine Bestandsaufnahme der gerade in dem Augenblick der Untersuchung festgestellten Werte erfolgen kann. Diese verändern sich stetig, so auch umgehend mit der Aufnahme von Nahrung.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten.