Anzeige

Rückenschmerzen im Schlaf verbessern

1358

So gelingt der Schlaf ohne Schmerzen

Tatsächlich haben 80 von 100 Menschen einmal in ihrem Leben mit Rückenproblemen zu kämpfen. Allein 30 Patienten leiden unter ständigen Rückenschmerzen, die sich auf den gesamten Alltag auswirken. Rückenschmerzen gehen auf das Muskelsystem und die Wirbelsäule zurück. Tatsächlich können sich Rückenschmerzen im Schlaf verbessern, wenn wir unsere Schlafposition und unsere Wirbelsäule ins Lot bringen.

Haltungsfehler und das Hohlkreuz sowie die Neigung zum Rundrücken avancieren mittlerweile zu einem gesellschaftlichen Problem, sodass die Zahl der Patienten mit Rückenschmerzen nach oben schnellen.

Anzeige
Schmerz im Schlaf
Rückenschmerzen im Schlaf verbessern Urheber : Andriy Popov (123rf.com)

Das passiert, wenn unsere Wirbelsäule aus dem Lot gerät?

Die Liste der Patienten mit Rückenschmerzen ist lang, die häufigsten Ursachen lassen sich direkt im Beruf finden, übermäßiges Sitzen, mangelhafte Bewegung und Überanstrengung gehören zumeist in die Vorgeschichte chronischer Rückenschmerzen.

Immer dann wenn die menschliche Wirbelsäule von ihrer natürlichen Form abweicht, gerät sie aus dem Lot. Die Ursachen dafür sind vielfältig und auf Erschütterungen, Stöße oder falsche Belastung wie auch Bewegungen zurückführen. Vielfach führen gerade Betten mit einer fehlerhaften Federung zur Fehlstellung der Wirbelsäule, die sich unmittelbar in Rückenschmerzen bemerkbar macht. In diesem Zusammenhang ist von Schmerzen und Verspannungen die Rede.

 

So belasten wir unsere Wirbelsäule

Die menschliche Wirbelsäule hat bereits im Normalbetrieb einiges zu tun. Schließlich lasten 100 % des Drucks beim Stehen direkt auf der Wirbelsäule. Dieser Druck steigt auf 140 % im Sitzen und auf 220 % beim Gehen. Gerade Menschen, die im Hinblick auf ihren Beruf harte Arbeit und extreme Belastungen aushalten, sollten für eine gute Betriebstemperatur sorgen. Bedenken Sie, dass selbst Profisportler sich auf jeden Einsatz ausgiebig vorbereiten. Darüber hinaus unterstützen dynamische und bewegliche Sitzmöbel und Stützkissen eine gesunde Körperhaltung.

Die effektivste Form der Regeneration im Schlaf

Eine der effektivsten Formen der Regeneration ist die Erholung des Nachts. In dieser Zeit sollten wir uns unserer Wirbelsäule und den Muskeln widmen. Die korrekte Liegeposition ist eine der Voraussetzungen für einen schmerzfreien Rücken. Immer dann, wenn Sie Ihren Körper am wenigsten belasten, haben Sie die optimale Position eingenommen. Ein ergonomisches, punktgenaues Bett verteilt den Druck wiederum gleichmäßig auf den Körper. Auf diese Weise erreichen Sie eine ideale Stützung der Wirbelsäule. Das Zauberwort in diesem Zusammenhang ist das entlastende Liegen, denn so schenken Sie den Muskeln, den inneren Bandscheiben sowie der Wirbelsäule gesunde Erholung. Die Matratze sollte zu Ihrem Körper passen, weder zu hart, noch zu weich sein, denn eine unpassende Matratze kann zu Rückenschmerzen und Muskelverspannungen führen.

 

Regeneration im Schlaf

Bedenken Sie, dass ein gesunder Schlaf immer an eine gesunde Sitzposition und an einen gesunden Gang gebunden ist. Experten raten zu mindestens sieben bis acht Stunden Schlaf am Tag, auch wenn es sich hierbei nicht um eine absolute Zahl handelt. Im Prinzip entscheiden Sie selbst über die korrekte Dosierung des Schlafs. Fängt der Rücken einmal an, zu schmerzen, steckt dahinter oftmals eine behandlungsbedürftige Verschleißerscheinung, die auf die Wirbelsäule und die Bandscheibe zurückgeht.

Kurz nach dem Einschlafen fällt der Mensch in die Tiefschlafphase. Diese wechselt sich im Verlauf der Nacht mit leichteren Schlafphasen ab. Im Prinzip liegen wir im Stadium des Tiefschlafs völlig bewegungslos und das über mehrere Stunden in der Nacht. Nehmen wir eine ungünstige Position ein, kann dies zu Muskelanspannungen führen, die unwiderruflich zu Verspannungsschmerzen führen. Viele beschreiben den Zustand nach dem Aufstehen wie folgt: Sie haben das Gefühl, eingerostet zu sein. Neben der Größe der eigentlichen Liegefläche sollte die Flexibilität der Matratze und des gesamten Schlafsystems auf das menschliche Schlafverhalten abgestimmt sein, denn wir verändern zwischen 20 und 60 Mal in der Nacht unsere Liegeposition.

 

Punktuelle Stützung der schwachen Körperregionen

In diesem Zusammenhang ist von punktgenauen Matratzen die Rede, d.h. diese Matratzen stützen die schwachen Körperregionen unabhängig von der Schlafhaltung. Über diese effektive Stützung wird der Körper entlastet und kann sich regenerieren. Doch die Unterlage ist nur eine Komponente Ihres Bett- und Schlafsystems. Was nützt die beste Matratze, wenn zum Beispiel ein zu hoch oder zu niedrig gelagerter Kopf einer optimalen Liegeposition die nötige Grundlage raubt. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang einen ausgiebigen Test unterschiedlicher Matratzen sowie eine Beratung über einen Fachhändler.

Dieser wird auf Ihre gesunde und entlastende Position eingehen. Stellen Sie die Matratze, das Bettgestell, den Lattenrost und das Kissen auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein und geben Ihrem Körper und insbesondere dem Rücken die Möglichkeit, sich effektiv zu regenerieren. Die Heilung von Rückenschmerzen im Schlaf ist nicht als magische Zauberformel zu verstehen, sondern der einzig effektive Weg, um gegen Verspannungen und körperliche Überlastung vorzugehen.

Anzeige
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten.