Die Fingernägel reißen ein – Ursachen und Behandlung

Eingerissene Fingernägel – Mangel & Behandlungsmöglichkeiten

Brüchige und trockene Fingernägel sind nicht nur ein optisches Manko, sondern weisen direkt auf einen Mangel hin. Unser Körper gibt uns über die Veränderungen im Bereich der Haut, der Nägel, der Haare und der Zähne ein unmissverständliches Zeichen: Hier ist etwas nicht in Ordnung. Haben Sie festgestellt, dass Ihre Fingernägel reißen? Wir verweisen Sie auf einen potenziellen Mangel und geben Ihnen Tipps, wie Sie diese abstellen können.

Fingernägel brüchig
Pflege der Fingernägel Urheber: wavebreakmediamicro / 123RF

Welcher Mangel bei brüchigen Nägeln?

Das Problem des Reißens von Fingernägeln stellt sich vor allen Dingen dann heraus, wenn weder Feile, noch stärkender Nagellack und Öle helfen. Möchten Sie Ihre Fingernägel endlich wieder in eine gesunde Form bringen, setzen Sie direkt im eigenen Körper an. Brüchige Fingernägel weisen unmissverständlich auf einen Mangel. Sie können eine Menge Geld sparen, wenn Sie sich erst einmal mit den konkreten Mangelerscheinungen auseinandersetzen.

Die häufigsten Mangel- und Begleiterscheinungen

Reißen die Fingernägel ein, liegt zumeist ein Mangel an Vitaminen vor. Vitamin C, E, A und Folsäure sowie Cobalamin lassen nicht nur Haut und Haare gesund aussehen, sondern statten auch die Fingernägel mit der nötigen Stärke aus. Darüber hinaus führt auch ein Mangel an Calcium unmissverständlich zu brüchigen Nägeln. Bei körperlichen Mangelerscheinungen treten neben brüchigen Fingernägeln auch andere Begleiterscheinungen auf. Folgende Begleiterscheinungen sind zumeist in diesem Zusammenhang festzustellen:

  • Müdigkeit und Schlappheit,
  • blasse Haut,
  • spröde und brüchige Haarspitzen,
  • Risse in den Mundwinkeln.

Brüchige Fingernägel können jedoch auch auf eine Erkrankung hinweisen, wie zum Beispiel Schilddrüsenerkrankungen und Hauterkrankungen. Leiden Sie zum Beispiel unter Ekzemen und Nagelpilz, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich Ihre Beschwerden auf die Fingernägel ausbreiten. Ebenso verhält es sich bei Schilddrüsenerkrankungen, denn eine Unterfunktion Ihrer Schilddrüse, macht sich unwiderruflich in brüchigen Nägeln bemerkbar.

Fehlerhafte Pflege führt zur brüchigen Nägeln

Viele Menschen hantieren im Alltag mit Chemikalien, Waschmitteln, Putzmitteln und Sprays. Diese Zusätze schädigen auf lange Sicht unsere Fingernägel, so haben selbst einige Substanzen in Nagellackentferner schadhafte Auswirkungen. Schützen Sie Ihre Nägel, sodass sie sich nachhaltig erholen können. Ziehen Sie sich zum Beispiel Handschuhe beim Abwaschen und Boden wischen an. Oder verwenden Sie alternativ schadstofffreie und biologische Reinigungsmittel im Haushalt, denn diese werden weder auf Ihre Haut noch auf die Nägel unangenehme Auswirkungen haben.

Wussten Sie eigentlich, dass Sie über die Nagelpflege und das Kürzen der Nägel bereits eine Grundlage für gesunde und schöne Nägel legen? Die Nagelschere oder der Nagelklipser gehören jedenfalls nicht zu einer gesunden und durchdachten Nagelpflege. Sie führen zu Bruchstellen. Wir empfehlen Ihnen eine Nagelfeile, denn diese wird keinerlei Schädigungen hervorrufen.

Mit diesen Tipps zu gesunden Fingernägeln

Neigen Sie zu brüchigen Fingernägeln, so sollten Sie diese äußerst kurz tragen. Benutzen Sie am besten eine Glasnagelfeile – denn so kürzen Sie Ihre Nägel äußerst sanft. Der Großteil greift immer noch zu Metallfeilen. Dabei neigen diese dazu, sich vorschnell zu erhitzen und den Zustand der Fingernägel zu schädigen. Folgende Tipps sollten Sie bei brüchigen Nägeln beherzigen:

  • Halten Sie die Feile immer gerade.
  • Feilen Sie an den Seiten der Nägel möglichst im rechten Winkel.
  • Bedenken Sie, dass die Hornschicht von Fingernägeln nach dem Duschen oder einem Bad aufquillt und auf diese Weise äußerst reizbar ist. Sie sollten zu diesem Zeitpunkt auf keinen Fall zur Nagelfeile greifen und mit der Pflege etwas warten.

Im Prinzip können Sie auf vielfältige Weise unschönen, brüchigen Fingernägeln entgegenwirken. Umgehen Sie den direkten Kontakt zur schadhaften Chemikalien oder Reinigungsmitteln und schließen eine Mangelernährung aus. Zum Teil kann ein Calciummangel oder eine ungesunde bzw. zu einseitige Lebensweise zu dieser Begleiterscheinung führen. Halten Sie brüchige Fingernägel zu jedem Zeitpunkt so kurz wie möglich und pflegen diese ausschließlich mit einer Glasnagelfeile, denn dieser geht mit unseren Fingernägeln äußerst sanft und schonend um.

 

Letzte Aktualisierung am

weitere Quellen und Literatur:

  • Willibald Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch. 266. Auflage. Berlin 2014: Walter de Gruyter-Verlag. Onlineversion abgerufen
  • Gerd Herold: Innere Medizin. Köln 2016: G. Herold Verlag
  • Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2009
  • Robert Koch-Institut: RKI-Ratgeber für Ärzte

Medizinischer Hinweis:

Unsere Informationen dürfen nicht als Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder zur Eigenbehandlung genutzt werden. Bei Beschwerden und Fragen konsultieren Sie bitte immer Ihren Arzt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten.