Aktuell

Ernährung: Wie gesund ist frische Ananas?

Die Wirkung der Südfrucht Ananas – „Wogegen hilft die Ananas?“

Tatsächlich rangiert die Ananas bei dem Großteil aller Konsumenten weit oben in der Beliebtheitsskala. Sie ist nicht nur köstlich und süß, sondern soll auch gesundheitsfördernd sein und das Ganze bei nahezu 0 Kilokalorien. Wir nehmen diese einzigartige gesunde Frucht in diesem Beitrag genauestens unter die Lupe, um der eigentlichen innovativen Wirkung auf den Grund zu gehen.

Die Wunderwirkung der Ananas

Wie gesund sind Ananas - Urheber: capacitorphoto / 123RF

Wie gesund sind Ananas – Urheber: capacitorphoto / 123RF

Welche Inhaltsstoffe in dieser süßen, exotischen Frucht sind eigentlich so gesundheitsfördernd? Zum einen ist das enthaltene Vitamin B besonders für unserer Haar und die Haut sehr pflegend und wirkt sich überdies positiv auf Organe und Nerven auf. So können Sie aus einer Ananas ein Peeling herstellen, indem Sie die Frucht in kleine Stücke schneiden und diese im Anschluss gründlich pürieren. Tupfen Sie die Fruchtemulsion mit einem Wattebausch vorsichtig auf die Haut, ohne zu reiben und Sie werden direkt nach der ersten Anwendung einen effektiv pflegenden Effekt verspüren.

 

Ernährung: Ananas hilft beim Abnehmen

Gerade im neuen Jahr tragen sich viele mit dem Vorhaben, die überflüssigen Pfunde aus der Weihnachtszeit wieder loszuwerden. Da kommt die Ananas gerade richtig, denn sie enthält nur sehr wenig Kalorien und jede Menge Nährstoffe. In der Ananas sind nahezu alle notwendigen Vitamine und insgesamt 16 Mineralstoffe enthalten – genau die richtige Zauberformel, um den Stoffwechsel anzuregen. Der süße Geschmack und das fruchtige Fleisch machen nicht nur gute Laune, sondern kurbeln auch die Serotoninbildung an. Doch möchten wir Sie vor einer strengen Ananas-Diät warnen. Zum einen führt das Fruchtfleisch im überheblichen Maße zu einer Entzündung der Mundschleimhaut und zum anderen zu einem folgenreichen Eiweißmangel. Eine Diät mit nur einer Komponente ist auf Dauer weder gesundheitsfördernd, noch führt sie zu einem dauerhaft zufriedenstellenden Ergebnis.

 

Ananas bei Erkältung: Warum die Ananas so gesund ist?

Plagen Sie hartnäckige Halsschmerzen und werden Sie Schnupfen und Husten einfach nicht los? Dann sollten Sie sich frischen Ananassaft trinken, denn dieser löst nicht nur den Schleim, sondern stärkt über das Kalium den ganzen Körper. Folglich schafft es die Ananas tatsächlich, die Temperatur herabzusetzen. Dies mag ein Grund sein, warum gerade in der Homöopathie vor allen Dingen auf Ananas und ihre gesundheitsfördernde Wirkungsweise verwiesen wird, wenn die Patienten unter Erkältungsbeschwerden und Husten leiden.

 

Magenproblemen: Warum Ananas so gesund ist?

Selbst wenn Sie es übertrieben und zu viel Fettiges und Fleisch gegessen haben, stellt sich in den meisten Fällen ein unangenehmes Völlegefühl ein. Auch in diesem Fall geht die Empfehlung zur Ananas, denn ihr Bromelain ist in der Lage, Eiweiß aufzuspalten und es so bekömmlicher für die Verdauung zu machen. Leiden Sie oftmals unter Verstopfungen, raten wir Ihnen dazu, jeden Morgen eine Scheibe Ananas zu essen.

In der Verarbeitung entsteht bei der Ananas oftmals jede Menge Restabfall. Viele werfen gerade den Strunk fälschlicherweise weg. In diesem Teil der Frucht ist jedoch Bromelain in Hülle und Fülle enthalten. Sie sollten also auf diesen Bereich nicht verzichten und den Teil der Frucht mit verarbeiten.

 

Wie die besten Früchte auswählen?

Nicht nur die Wirkungsstoffe sind in reifen Früchten besonders ausgereift, auch der Geschmack entfaltet sich in diesem Stadium am intensivsten. Doch wie lässt sich herausfinden, ob die Ananas den perfekten Reifegrad erreicht hat? Zum einen ist eine optimal reife Frucht an einer gelblichen Färbung der Schale zu erkennen. Diese sollte keinesfalls Grün sein. Achtung: Einige spezielle Sorten bleiben auch im reifen Zustand leicht Grün.

Schnuppern Sie einmal ganz oben an der Frucht an ihrem grünen Schopf, wenn dieser ganz intensiv duftet und auf ihren Fingerdruck etwas nachgibt, dann ist die Frucht reif. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen den konventionellen Früchten und der Bio Ananas? Bio Früchte wird es erst frühestens im November gehen, denn hier beginnt die natürliche Reife für die Ananas. Die anderen Früchte, die über das ganze Jahr verfügbar sind, wurden über einen Wachstumsregulator angereift.

 

Wie lang ist eine Ananas haltbar?

Haben Sie eine Ananas gekauft, sollten Sie diese schnellstmöglich verarbeiten und essen, denn sie neigt dazu, schnell zu verderben. Greifen Sie ausschließlich zu den Sorten mit der Aufschrift – extra sweet – , hier ist nur sehr wenig Säure enthalten, dafür umso mehr Vitamin C. Haben Sie sich für eine fertig geschnittene Ananas entschieden, sollten Sie vor dem Verzehr einen Blick auf die Packungsbeilage werfen. Prüfen Sie das Haltbarkeitsdatum. Die makellose Industrieversion der Dosen-Ananas enthält besonders viel Zucker und nur sehr wenig Nährstoffe. Auch das Bromelain ist vollständig zerstört worden. Wenn es überhaupt nötig ist, sollten Sie diese süßen Früchte nur einer frischen Frucht beimischen und für die nötige Süße sorgen.

 

Ananas – gesunde Wirkung

Die Ananas ist ein wahres Wundermittel und enthält dabei fast keine Kalorien. Dennoch sollten Sie keine Diät ausschließlich auf dieser Frucht aufbauen. Es kommt zu unangenehmen Entzündungen im Mundraum und zu Eiweißmangel. Diese exotische Frucht enthält fast alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – genau das Richtige, um gegen Erkältungen, Entzündungen sowie Infektionen auf natürliche Art und Weise vorzugehen. Worauf warten Sie noch, haben Sie Ihre Ananas schon im Warenkorb?

To Top