Aktuell

Brustschmerzen hinter dem Brustbein

Brustbein Schmerzen – Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Treten bei Ihnen in regelmäßigen Abständen Brustschmerzen auf? Können Sie den Schmerz hinter dem Brustbein lokalisieren? Dann kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Brustschmerzen verweisen in den meisten Fällen auf das Herz, die Lunge oder die Speiseröhre. Doch auch der Bauch oder der Rücken kann der Grund für diese unangenehmen Beschwerden sein. Leiden Sie unter Brustschmerzen hinter dem Brustbein? Dann helfen wir Ihnen mit diesem Beitrag und möglichen Ursachen weiter.

Ursachen von Brustschmerzen hinter dem Brustbein

Bei vielen verursachen Brustschmerzen hinter dem Brustbein vorschnelle Panik, denn die meisten denken, dies würde auf einen drohenden Herzinfarkt hinweisen. Diese Bedenken sind prinzipiell nicht falsch, doch können die Schmerzen im Brustbereich auch ganz andere Ursachen haben. Dennoch gelten die Symptome als alarmierende Krankheitsanzeichen, die Sie schnellstmöglich mit einem Facharzt abklären sollten. Selbst wenn Sie zum ersten Mal Brustschmerzen hinter dem Brustbein verspüren, sollten Sie mit einem Termin beim Arzt nicht warten. Denn diese Schmerzen können in ihrer Dauer und Stärke variieren. In einigen Fällen haben diese körperliche Belastung als Ursache. Sie sollten demnach folgerichtig ihren persönlichen Alltag um die vorliegenden Belastungen ehrlich analysieren.

 

So gehen sie Brustschmerzen auf den Grund!

Eine erste Möglichkeit, die hinter den Brustschmerzen steckt, sind Verletzungen im Bereich des Brustkorbs. So ist es sinnvoll, die Schmerzen konkret lokalisieren zu können. In einigen Fällen ist es sogar schon aufgetreten, dass ein Rippenbruch vorlag, ohne dass der Patient es mitbekommen hat. Bei solchen Schmerzen und Krankheiten steigert sich die Intensität immer dann, wenn Sie die betreffenden Körperbereiche berühren. Doch auch Muskelverspannungen können zu unangenehmen Beschwerden führen. Diese Art Brustschmerzen sind immer an eine bestimmte Körperhaltung oder Bewegung gebunden. Sitzen die Schmerzen im oberen Ansatz der oberen Rippen direkt am Brustbein, ist zumeist vom Tietze-Syndrom die Rede. In einigen Fällen ist dieses Syndrom an einer leichten Schwellung im Bereich der Brust zu erkennen.

 

Wann wird aus Brustschmerzen ein Herzinfarkt?

Wirkliche Beschwerden, die auf eine Störung des Herzens hinweisen, lassen sich zumeist links im hinteren Bereich des Brustbeins lokalisieren. Sollten Sie diesen Schmerz tief im Brustkorb verspüren, verweißt dieser zumeist auf Ihr Herz. Doch auch Schmerzen im Bereich des Oberbauches, im Rücken oder im Hals sowie im linken Schulterbereich verweisen auf Herzschmerzen. Liegt ein Herzinfarkt vor, werden die Schmerzen als beklemmend empfunden, andere sprechen von extremen bis hin zu vernichtenden Schmerzen. In Verbindung mit einem Herzinfarkt kommt es häufig so starken Schweißausbrüchen, zu Beschwerden beim Atmen und zu Blässe. Ähnliche Schmerzen können auch auf eine drohende Verkalkung der Herzkranzgefäße hinführen. Selbst Herzrhythmusstörungen werden als Engegefühl im Bereich der Brust empfunden. Eine andere Ursache der Brustschmerzen ist eine Entzündung des Herzbeutels, der in der Fachsprache als Perikarditis bezeichnet wird. Dabei treten die Schmerzen äußerst stechend und in anderen Bereichen auf.

Neben Schmerzen im Brustbereich verweisen auch diese Krankheitsanzeichen auf eine Herzerkrankung:

  •        Probleme mit dem Kreislauf,
  •        ein unregelmäßiger Puls und
  •        ein Abfall des Blutdrucks.

Insbesondere Patienten, die in unregelmäßigen Abständen an Brustschmerzen leiden, unterschätzen die drohende Gefahr und schieben den Arztbesuch vor sich her. Weitere alarmierende Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung, sind die Brustschmerzen in Verbindung mit Atemnot und einer Zunahme in ihrer Intensität. Treten dann noch Schmerzen im gesamten Oberkörper, Benommenheit und Fieber auf, sollten Sie diese Ursachen schnellstmöglich abklären lassen.

 

Ernsthafte Folgen von Brustschmerzen unter dem Brustbein

Von Ihrem Herz führt die Hauptschlagader – die Aorta – direkt in den Körper und versorgt Sie mit Blut. Infolge einer stumpfen Verletzung oder bei einem schweren Unfall kann es dazu kommen, dass schlimmstenfalls die Schlagader abreißt. Es ist von der Aortenruptur die Rede. Mit dieser starken Vernetzung geht eine lebensbedrohliche Blutung einher, sodass sich der Patient intensivmedizinisch betreuen lassen muss. Auch ein Einriss in der Gefäßwand kann zu solch einer Dissektion führen und den Blutfluss in Ihrem Körper stören. In diesem Zusammenhang kommt es zu akuten Schmerzen im Brustbereich und im Bereich der Schulterblätter. Doch auch andere Krankheiten kommen bei Schmerzen im Brustbereich infrage: wie zum Beispiel die Bronchitis, starke Lungenentzündungen und Lungenerkrankungen.

Unser Beitrag hat gezeigt, dass Sie Schmerzen im Brustbereich unter dem Brustbein nicht auf die leichte Schulter nehmen sollten. Klären Sie die Ursachen unmittelbar mit einem Facharzt ab, denn es kann eine äußerst schwerwiegende Erkrankung vorliegen. Dabei ist es von oberster Wichtigkeit, eine konkrete Lokation des Schmerzes beschreiben zu können. Ein Herzinfarkt geht mit starken beklemmenden und zum Teil vernichtenden Schmerzen im Brustbereich einher, die auch auf die anderen Körperbereiche ausstrahlen.

To Top