Die besten Hausmittel gegen Augenentzündungen

Wenn die Augen brennen und Jucken, ist das nicht nur unangenehm, sondern beeinträchtigt unser Sehvermögen. Was Sie schnell und wirksam gegen Augenentzündungen tun können, verraten wir in dem folgenden Artikel zu den besten Hausmitteln.

rote Augen © visivasnc

Wirksame Hausmittel gegen Augenentzündungen

Dabei unterscheiden sich die Augenentzündungen voneinander. Einige sind sogar ansteckend. Gerade wenn Sie häufig Jucken oder  sich die Augen reiben, verschlimmern Sie den Zustand der Entzündung. Demnach können unterschiedliche Bereiche des Auges, wie die Bindehaut, Regenbogenhaut, Augenlied und Tränenwege ebenso betroffen sein wie die mittlere Augenhaut.

So richtet sich die Art der Augenentzündung immer nach dem Teil, der betroffen ist. Die häufigsten Formen sind die Bindehautentzündungen. Deren Ursache wiederum ein Gerstenkorn, eine Entzündung im Tränensack oder einer Hornhautentzündung sein kann.

Welche Hausmittel gegen Augenentzündungen anwenden?

Grundsätzlich ist es empfehlenswert schnellstmöglich mit den passenden Hausmitteln gegen Augenentzündungen zu reagieren. Schonen Sie das Auge, versuchen sie nicht darin zu reiben und setzen sie auf kalte oder warme Umschläge. Ein bewährtes Hausmittel gegen Augenentzündungen kommt den Spülung zu, die mögliche Keime und Bakterien entfernen. Darüber hinaus können Sie eine Auflage aus Kamillen Tee herstellen und direkt auf die Augen legen. Im Pharmahaus gibt es naturbelassener Augentropfen als Hausmittel gegen Augenentzündungen, die auf Euphrasia zurückgehen.

Vorsicht: Hält die Entzündung über mehrere Tage an, müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Allein über das Auflegen von kühlen Kamillen Teebeuteln direkt auf dem betroffenen Auge kann eine schnelle Verbesserung des unangenehmen Gefühls erzielen.  Haben Sie keinen Kamillen Tee zuhause, kann auch Fencheltee helfen.

Hausmittel gegen Augenentzündung: Kompressor aus Augentrost

Eine Geheimwaffe und ein wirklich wirksames Hausmittel gegen Augenentzündung stellt auch Augentrost dar. Hier reicht bereits ein Teelöffel, der in 200 ml kochendes Wasser rein gerührt wird. Lassen Sie diese Mischung für 10 Minuten ziehen, zogen sie ein sauberes Tuch in die Flüssigkeit, drücken es sanft aus und legen es dann für ein paar Minuten aufs Auge. natürlich können Sie diese Augenauflagen auch kalt aus dem Kühlschrank  auf das Auge legen.

Insbesondere bei allergischer Konjunktivitis ist dies eine äußerst wirksame Behandlung.

Lebensmittel und Hausmittel gegen Augenentzündungen

Eine Falle lauert vor allen Dingen in der Ernährung. Gerade Weißbrot, starker Kaffee und fetter Fisch können tatsächlich Entzündungen im AugeEntzündungen begünstigen. Wobei Fischöl vor allen Dingen die Tränendrüsen unterstützt und bei der Heilung hilft. Greifen Sie hier vorwiegend zu Zitrusfrüchten und vermeiden zu Stärke und süßer Lebensmittel. Einige empfehlen eine wohl tuende Mischung aus 200 ml Spinatssaft und 300 ml Karottensaft. Dieser gesunde Green Smoothie soll die Heilung unterstützen.

 Augenübungen gegen Augenentzündungen

Neben dem Hausmittel, einem Medikament oder einer Kompressor können bereits einige Übungen und Bewegungen des Auges helfen. Versuchen Sie immer wieder abwechselnd das betroffene Auge zu entspannen und danach kurz zu bewegen. Wiederholen Sie diese Übungen mehrere Male am Tag und bewegen Sie dabei das Auge erst nach oben und dann nach unten. Drehen Sie es im Anschluss nach links und dann nach rechts und kreisen sie mit dem Blick im Uhrzeigersinn. Gerade bei sehr starken Schmerzen sollten sie hier sehr vorsichtig vorgehen und die Übungen nicht  zu lang durchführen.

Die besten Hausmittel gegen Augenentzündungen auf einen Blick:

  • Zunächst kalte und warme Kompression entspannen das Auge und lindern den Schmerz.
  • Dann Kamillen Tee und Fencheltee als Teebeutel auf die Augen legen.
  • Außerdem eine Kompressor aus Wasser und Augentrost herstellen.
  • Eine Augenspülung durchführen.
  • Auf stärkehaltige und zuckerhaltige Lebensmittel verzichten und hingegen Fischöl, Gemüse und Zitrusfrüchte konsumieren.
  • Schlussendlich können Übungen und Bewegungen dem Auge gut tun, wenn sie gezielt und schonend eingesetzt werden.

Im Zweifelsfall sollten Sie einfach mit Ihrem Arzt über diese Hausmittel sprechen, um keinerlei Risiken für das Auge einzugehen.

Bedenken Sie, dass die passenden Mittel immer im Zusammenhang mit der eigentlichen Erkrankung stehen.

Letzte Aktualisierung am

weitere Quellen und Literatur:

  • Willibald Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch. 266. Auflage. Berlin 2014: Walter de Gruyter-Verlag. Onlineversion abgerufen
  • Gerd Herold: Innere Medizin. Köln 2016: G. Herold Verlag
  • Duale Reihe Medizinische Mikrobiologie, Georg Thieme Verlag, 4. Auflage, 2009
  • Robert Koch-Institut: RKI-Ratgeber für Ärzte

Medizinischer Hinweis:

Unsere Informationen dürfen nicht als Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder zur Eigenbehandlung genutzt werden. Bei Beschwerden und Fragen konsultieren Sie bitte immer Ihren Arzt.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne ( Sie dürfen als erster diesen Artikel bewerten.